Liebe kennt keine Grenzen

Der im Jahr 2009 erschienene Film «AVATAR – Aufbruch nach Pandora», von James Cameron, handelt von einem querschnittsgelähmten Marine, der auf eine einzigartige Mission auf den Planeten Pandora geschickt wurde. In all seinen Handlungen ist der Marine Jake hin und her gerissen, zwischen der Befolgung seiner Befehle und dem Schutz derjenigen Welt, die er für seine Heimat hält.

Die hier in diesem Blog ausgewählte Filmszene spielt sich am Ende des Filmes ab. In dieser Szene kommen ausschliesslich die beiden Hauptpersonen Jake Sully und Neytiri vor. Jake ist ein querschnittgelähmter Marine, der ausgewählt wurde, durch eine Kapsel mit Hilfe eines künstlich hergestellten Körpers (Avatare) Kontakt mit den Ureinwohnern aufzunehmen. Neytiri ist eine Ureinwohnerin von Pandora. Sie trifft während des Filmes auf Jake und versteht sich immer besser mit ihm und die beiden verlieben sich nach und nach ineinander.

Nach einer Auseinandersetzung zwischen den Menschen der Erde und den Einwohnern von Pandora, versucht Neytiri Jake zu retten. Die beiden haben während des Filmes eine innige Beziehung aufgebaut, obwohl sie nicht von derselben Rasse stammen. Ursprung dieser Schlüsselszene bildet der Mordversuch von Neytiri gegen Jake, jedoch entschied sie sich gegen den Tod von ihrem Geliebten. Nach der Schlacht wurde Jake jedoch aus seiner Kapsel gerissen und er wurde ohnmächtig, weil Menschen auf dem Planeten Pandora nicht atmen können. Neytiri spürte jedoch die Verbindung zwischen ihr und Jake. Deshalb rettete sie Jake mit einer Sauerstoffmaske. Nachdem Jake wieder bei Bewusstsein war, sahen sich die beiden in die Augen und sagten «I see you!» (Deutsch: «Ich sehe dich!»).

avatar
Abbildung 1: Screenshot “Neytiri finally meets Human Jake Sully” (Quelle: YouTube)

Grundsätzlich verachten die Ureinwohner von Pandora die Menschen der Erde. Dies würde auch bedeuten, dass Neytiri keine Beziehung zum Charakter Jake aufbauen könnte. Die ausgewählte Szene zeigt jedoch, dass sich Neytiri in den Charakter von Jake verliebt hat. Durch diese Handlung könnte aufgezeigt werden, dass eine Vermischung von Kulturen durchaus akzeptiert werden kann. Denn wenn sich zwei Menschen lieben, sollten Herkunft und Aussehen keine Grenzen für die Liebe sein. Diese Sichtweise wird unserer Meinung nach durch einen weiteren entscheidenden Punkt untermauert. Als Jake wieder bei Bewusstsein ist, schauen sich die beiden lediglich in die Augen. Neytiri konzentriert sich keineswegs auf den Körper von Jake. Das bedeutet, dass die Liebe zum Charakter von Jake überwiegt.

Die drei einzigen Wörter, die sich die beiden zu sagen haben, sind «I see you». Dies ist in der Sprache der Ureinwohner von Pandora ein neutraler Gruss, um jemanden ein positives Gefühl über das Treffen auszusprechen. Für Jake bedeuten diese Worte jedoch, dass er sie auch ohne künstlichen Körper sehen kann. Die gleichen Worte mit unterschiedlichen Bedeutungen, weisen darauf hin, dass alle Lebewesen in irgendeiner Art miteinander verbunden sind.

Damit wird ersichtlich, dass auch nur aus einem kurzen Filmausschnitt von einem 170 minütigen Hollywood Film wichtige Kernbotschaften interpretiert werden können.

Quellenverzeichnis

Dey Arunava (2010): Best Scene from Avatar – Neytiri finally meets Human Jake Sully HD, [Online] https://www.youtube.com/watch?v=J-X0HPtQjlM&feature=youtu.be [20.11.2018].

Autoren: Sandro Thom und Elias Lenherr

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s